HERBST-WINTER 2023

HERBST-WINTER 2023



In dieser Kollektion HW23 hat Anna Seravalli sich von der winterlichen Lagune von Venedig inspirieren lassen, von diesem etwas melancholischen, spröden aber auch lieblichen Venedig. Von einer Frau, die auf den Spuren Hemingways in Venedig ziellos umherstreift, sich verirrt und sich von der mystischen Lagunenlandschaft verzaubern lässt. Und dabei an jeder Ecke wie ein Kind, das die Welt entdeckt, über die Schönheit Venedigs in Verzücken gerät. Sie schlendert unbekümmert einher in der Garderobe, die sich an der Küste vor Venedig und ihren Farben inspiriert: Blau, Rot und leuchtendes Hellblau.

Im Cipriani gab es einen Tisch, der für Hemingway reserviert war. Hier begann der Schriftsteller, seine Gedanken in Worte zu fassen, trank seine Dry Martinis und wärmte sich in seinen weichen Pullovern, den Seemannsjacken, die er so elegant zu tragen wusste. Man erkennt ihn in der Frau, die sich in den Gassen der Lagunenstadt verirrt hat, wieder.

Im Winter 1950 traf Hemingway ein in einem Venedig, das er so nicht erwartet hatte, bedeckt von einer Schneedecke. Das reine Weiß, der Schimmer am Meer verzauberten ihn. Diese Erinnerung hat uns zur Wahl einer Farbpalette in hellen, warmen, erlesenen Tönen veranlasst, die eine perfekte Kombination zwischen dem Wollweiß und dem Kamelhaarfarben schaffen, mit einem eleganten Hauch Amethyst.

In den Büchern Hemingways entdecken wir Venedig mit seinen kleinen Inseln, seinen Kanälen und Fischgründen. Die enge Beziehung mit der unverfälschten Natur finden wir in den unzähligen Farbabstufungen wieder, die zu den Grüntönen der Lagune gehören, wie Moosgrün, Giftgrün und die typische Farbe des Wassers in der Lagune.

“Ich bin ein Junge aus dem Piavetal… ich bin ein alter Fanatiker des Veneto und hier werde ich mein Herz lassen.” Ernest Hemingway .
Deutsch